Mindestsicherung: „Eine wichtige Chance vertan“

Leserbrief an die Redaktion der Kleinen Zeitung zu den Beiträgen über die Mindestsicherung am 29.11.18 erschienen am 3.12.2018

Mit der Neuregelung der Mindestsicherung hat die Bundesregierung eine wichtige Chance vertan! Die Chance der Kinderarmut in Österreich entgegenzuwirken, denn rund 81.000 Kinder leben in Familien, die Mindestsicherung beziehen. In der neuen Regelung sind für kinderreiche Familien starke Kürzungen vorgesehen. Laut der im Juni 2018 veröffentlichen Studie der Statistik Austria gibt es die deutliche Gefahr des sozialen Ausschlusses bei Kindern aus Familien, die Mindestsicherung beziehen. Dies zeigt sich unter anderem in den geringeren Möglichkeiten Freunde einzuladen (10 mal weniger als andere Kinder), Feste zu feiern und an kostenpflichtigen Schulaktivitäten teilzunehmen (20 mal weniger).

Ziel hätte sein müssen, die Teilhabechancen dieser Kinder zu erhöhen. Die Reform der Mindestsicherung steuert aber in die gegengesetzte Richtung. Unsere Kinder sind unsere Zukunft, doch für armutsgefährdete Kinder aus kinderreichen Familien verschlechtert sich die Situation durch die neue Regelung massiv.

Mag.a Brigitte Brand, Koordinatorin vom Armutsnetzwerk Steiermark





0 Ansichten

© 2018 ARMUTSNETZWERK STEIERMARK

LOGO & WEBDESIGN

IOAN Markenentwicklung