top of page

Für einen Arbeitsmarkt, der alle mitnimmt.

Traditionell findet am 30. April der Tag der Arbeitslosen statt. arbeit plus Steiermark und das Armutsnetzwerk Steiermark richten anlässlich dieses Tages die Blicke auf die Situation von Menschen, die trotz Arbeitskräftemangel von Arbeitslosigkeit betroffen sind oder ohne eigenes geregeltes Einkommen leben müssen. Am Tag der Arbeitslosen ist die Forderung nach respektvollem und wertschätzendem Umgang mit vom Arbeitsmarkt ausgegrenzt Personen DAS zentrale Thema.

Im März waren 30.915 Personen in der Steiermark als arbeitssuchend gemeldet. Davon sind fast 8.000 Menschen langzeitarbeitslos. Dieser Anteil hat sich in den letzten 10 Jahren verdoppelt. Der Anteil der Menschen, die seit 5 Jahren ohne Beschäftigung sind, hat sich sogar verdreifacht.

Trotz großer Nachfrage sind viele Menschen nicht in der Lage, mit den Arbeitsbedingungen und dem Takt, den der Arbeitsmarkt vorgibt, mitzuhalten. Die Folgen: finanzielle Einschränkungen bis Armutsgefährdung, Einsamkeit bis Stigmatisierung, Hoffnungslosigkeit bis Resignation. Niemand in Österreich ist gerne oder gar absichtlich arbeitslos, denn durch Arbeit werden grundlegende menschliche Bedürfnisse befriedigt. Im internationalen Vergleich sind Arbeitslosengeld und Notstandshilfe eher niedrig.

Damit das Arbeitslosengeld existenzsichernd ist, braucht es dringend eine Valorisierung!

Anbei die gesamte Presseaussendung als download

Presseaussendung_TagdArbeitslosen
.pdf
PDF herunterladen • 222KB



13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page