_hellblau_Tagung22_Ankuendigung_mit Logos
_hellblau_Tagung22_Ankuendigung_mit Logos

press to zoom
_hellblau_Tagung22_Ankuendigung
_hellblau_Tagung22_Ankuendigung

press to zoom
Armutsnetzwerk Steiermark_edited
Armutsnetzwerk Steiermark_edited

press to zoom
_hellblau_Tagung22_Ankuendigung_mit Logos
_hellblau_Tagung22_Ankuendigung_mit Logos

press to zoom
1/5

Die Corona-Pandemie hat uns deutlich gezeigt, wie verwundbar unsere Gesellschaft ist und welche Menschen davon besonders betroffen sind. Unsere Zukunft steckt nicht zuletzt durch die Klima-Krise und durch die massiven die Auswirkungen des Angriffskrieges gegen die Ukraine voller Herausforderungen, die gerade Menschen mit Armuts- und Ausgrenzungserfahrungen besonders stark spüren. Wie wir unsere Gesellschaft angesichts vielfältiger Krisen armutsfester und gerechter machen können, wollen wir bei unserer Tagung am 27. September gemeinsam diskutieren.

PROGRAMM

13.00 Uhr:            Eröffnung durch Vereinsobfrau Isabella Holzmann (Armutsnetzwerk)
                             Begrüßungsworte von Arno Heimgartner (UNI Graz)

13.30-15.00 Uhr: Keynotes

Karin Heitzmann (Wirtschaftsuniversität Wien): „Jahre der Vielfachkrisen und ihre Auswirkungen auf Armutsbetroffene“
Barbara Blaha (Momentum Institut): „Aus der Krise in die Krise“

 

15.00-15.30 Uhr: Kaffeepause
 

15.30-16.45 Uhr: Moderierte Workshops

Wirksame Arbeitsmarktpolitik als Säule der Krisenbewältigung: Waltraud Pölzl (Jugend am Werk / Armutsnetzwerk) und Yvonne-Isabell Popper-Pieber (Arbeitsmarktservice Graz Ost)
Gesund älter werden: Reich an Leben – reicht´s zum Leben? Claudia Moharitsch (Verein Lichtpunkt / Armutsnetzwerk) und Veronika Gmeindl (Verein Lichtpunkt)
Kunst und Krise – Prekäre Kulturarbeit: Isabella Holzmann (Culture Unlimited / Armutsnetzwerk) und Martin Vieregg (InterACT)
Resiliente Demokratie – der geeignete Rahmen für eine krisenfeste Politik: Arno Niesner (ARGE Gemeinwohlcontrolling / Armutsnetzwerk)
Die Wiederkehr der Wohnungsfrage: Leistbares, inklusives und dauerhaftes Wohnen für ALLE: Michael Wrentschur (InterACT / Universität Graz / Armutsnetzwerk) und Andrea Guégan-Knafl (BAWO / JAW)

17.00-18.30 Uhr: Podiumsdiskussion mit politisch Verantwortlichen, Vertreter*in des Armutsnetzwerks Steiermark und den Referentinnen

18.30 Uhr: gemütlicher Ausklang

 

Tagungsmoderation: Werner Ranacher (ORF-Steiermark)         
 

Tagungsbeitrag:  Euro 20,--
für Mitglieder, Studierende und Personen mit geringem Einkommen Euro 10,--
für Kulturpassbesitzer*innen gratis

Überweisung des Tagungsbeitrags bitte auf unser Konto bei der Steiermärkischen Sparkasse
lautend auf: Armutsnetzwerk Steiermark
IBAN: AT 62 2081 5000 4230 3727

 
Anmeldung unter: office@armutsnetzwerk-stmk.at
Anmeldeschluss: 23.9.22, bei der Anmeldung bitte Workshop-Präferenz angeben

Die Veranstaltung wird entsprechend den dann gültigen Corona-Maßnahmen abgehalten.

Mitveranstalter:
Universität Graz, Institut für Erziehungs- und Bildungswissenschaften, Arbeitsbereich Sozialpädagogik

Die Tagung wird finanziell unterstützt durch:

Logo Das Land Steiermark