top of page

Rosen am Tag der Arbeitslosen

Auf Initiative des Fonds für Arbeit und Bildung der Diözese Graz-Seckau wurden traditionell vor dem Tag der Arbeit, am Tag der Arbeitslosen, gemeinsam mit Partnern Rosen in allen steirischen AMS-Regionalstellen verteilt. Mit der Aktion will der Fonds für Arbeit und Bildung auf diese Würde arbeitsuchender Menschen hinweisen und jenen Aufmerksamkeit schenken, die sich für sie einsetzen.

 

Rund 2.000 Rosen in der gesamten Steiermark.



Nach dem Motto ‚Man muss auch dem Herzen Aufmerksamkeit schenken‘ wollen die Rosen Arbeitsuchende mental stärken und AMS Mitarbeitenden Wertschätzung für ihre Arbeit ausdrücken. Projektpartner sind bei dieser Aktion u. a. das Projekt Gegko - Gemeindekooperationen oder etwa das Beschäftigungsprojekt „Haus der Energie“ in Deutschlandsberg.

 

Bernhard Schwarzenegger, Geschäftsführer des Fonds für Arbeit und Bildung: „Die Arbeitslosigkeit ist derzeit wieder im Steigen - trotz Fachkräftemangels. Von Arbeitslosigkeit betroffen sind vor allem Menschen mit Benachteiligungen, wie zu geringer Qualifikation oder gesundheitlichen Einschränkungen. Sie werden vom Arbeitsmarkt kaum nachgefragt und brauchen entsprechende Unterstützung, damit ein passender Arbeitsplatz gefunden werden kann.“


4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page